A-Wurf

 

 

Geboren am 02.09.2011

Mutter: On my Own I´m Jess-Lynn (rechts im Bild)

Vater: On my Own Kian red Dragon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nr. 1 - Rüde tricolour - 376g Geburtgsgewicht, 02:20 Uhr geboren

Awe to Jack Border 4 you  

Jacky zieht zu Michael, Gudrun und Elmo und wird Agility machen, wenn er groß ist.


Jack HD-A und ED-frei

 

1 Woche alt:

2 Wochen alt

3,5 Wochen alt

4 Wochen alt:

5,5 Wochen alt

6,5 Wochen alt:

7 Wochen:

8 Wochen mit Papa Kian und Mama Jess

Jacky im neuen Zuhause:

4,5 Monate alt

Zu Besuch bei Jacky - 5 Monate alt:

Jack mit 9 Monaten:

Von Jack erreicht mich im Dez. 2012 diese positive Nachricht: Jack wurde geröngt und ist HD-A und ED-frei. Ich freue mich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nr. 2 - Rüde rot-weiß, 306 g , 02:43 Uhr geboren

Age of Border 4 you              -    vergeben

Age wird Snickers heißen.

1 Woche alt:

2 Wochen alt:

3,5 Wochen alt

4 Wochen alt:

5,5 Wochen alt

6,5 Wochen:

7 Wochen:

8 Wochen mit Papa Kian und Mama Jess

Snickers lebt jetzt bei Diana, Andi und Familie in Leverkusen und wird später Agility betreiben.

Snickers 4 Monate alt:

6 Monate:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nr. 3 - Hündin, rot-tricolour, 312g, 03:30 Uhr geboren

Apachi the Border 4 you     -   vergeben

Apachi darf ihren Namen behalten.

1 Woche alt:

2 Wochen alt:

3,5 Wochen alt

4 Wochen alt:

5,5 Wochen alt:

6,5 Wochen alt:

7 Wochen:

8 Wochen mit Papa Kian und Mama Jess

Pachi lebt jetzt bei Steffi und Sascha in Königswinter, hat bei Eignung "eigene" Schafe und Ziegen zu hüten, wird ins Agility einsteigen und wenn alles gut geht, werden wir sie auf Ausstellungen und in der Zucht wieder sehen. Aber bis dahin vergeht noch ganz viel Zeit.

Pachi im neuen Zuhause, hier 4 Monate alt:

Pachi am 23.01. mit Mama Jess

6 Monate:

8 Monate:

9 Monate alt:




















Wiehl Mai 2013, Apachi belegt in der Zwischenklasse das V3. Glückwunsch!

 

Nr. 4 - Hündin, rot-weiß, 254g , 04:15 Uhr geboren

Any Border 4 you     -     vergeben

Any heißt jetzt Lara.

 

2 Wochen alt:

3,5 Wochen alt:

4 Wochen alt:

Heike und Frank haben sich für Lara entschieden

5,5 Wochen alt:

6,5 Wochen:

7 Wochen:

8 Wochen mit Papa Kian und Mama Jess

Lara lebt jetzt bei Heike und Frank in Neuenkirchen-Vluyn, wird dort lieb umsorgt und in der Hundeschule sich später auch sportlich betätigen.

Lara im neuen Zuhause, hier knapp 4 Monate alt:

4,5 Monate alt:

Besuch bei Lara - 5,5 Monate alt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nr. 5 - Rüde, schwarz-weiß, 360g , 08:01 Uhr geboren

Ace a Border 4 you  

"Paou"  - HD A2 und ED frei

Ace hat einen indianischen Namen bekommen:  Paou

1 Woche alt:

2 Wochen alt:

3,5 Wochen alt:

4 Wochen alt:

Julia Fiore und Sascha haben sich in Paou verliebt:

5,5 Wochen alt:

6,5 Wochen:

7 Wochen:

8 Wochen mit Papa Kian und Mama Jess

Paou ist bei Julia und Sascha in Cremlingen eingezogen und Julia freut sich schon darauf mit einem eigenen Hund ins Agility einzusteigen.

Paou mit 4 Monaten:

6 Monate:

9 Monate alt:

 

Tagebuch

 

 

 

Gewichtstabelle

 Datum     Nr.1 - Jack    Nr.2 - Age   Nr.3 - Apachi   Nr.4 - Any  Nr. 5 - Ace
Geburt  376g  306g  312g  254g  360g
 03.09.  402g  328g  338g  274g  390g
 04.09.  436g  372g   364g  300g  446g
 05.09.  504g  412g  418g  334g  494g
 06.09.  550g  464g  458g  382g  574g
 07.09.  600g  504g               500g    424g           620g
 08.09.  632g  594g  540g  474g  682g         
 09.09.  704g  632g  554g  506g  722g
 10.09.  776g  688g  590g  546g  798g
 11.09.  832g  714g  640g  584g  852g
 12.09.  868g  738g  674g  630g  880g
 13.09.  940g  772g  722g  682g  926g
 14.09.  974g  798g  748g  718g  952g
 15.09. 1000g  860g  784g  746g 1000g
 2 Wo 1040g  886g  826g  784g 1020g
 3 Wo 1250g  1140g  1120g  1070g  1250g
 4 Wo 2010g  1840g  1780g  1790g  2070g
 5 Wo 2540g  2290g  2200g  2170g  2520g
 6 Wo 3470g  3160g  2800g  2830g  3490g
 7 Wo 4220g  3870g  3420g  3370g  4330g
      

"schleck - da läuft die Milchbar"

07. November:

Während Lara, Pachi, Snickers und Paou bereits mit 8 Wochen ausgezogen sind, darf Jack noch länger bleiben, hat jetzt aber seine neue Familie gefunden. Somit schließe ich jetzt das Tagebuch des A-Wurfs. Mit Jess plane ich nächstes Jahr um die gleiche Zeit den B-Wurf von Border 4 You. Der Rüde wird zu gegebener Zeit unter Wurfplanung bekannt gegeben.

26.10.: Die Vorbereitungen für die Abgabe der Welpen läuft auf Hochtouren. Am Montag hieß es sich an Halsband und Leine zu gewöhnen. Am Dienstag sind alle Welpen einzeln auf meinem Schoß als Beifahrer im Auto gefahren. Heute früh ging es dann wieder gemeinsam in einer großen Box zum DOK-Tierartz; impfen, chipen und Augen untersuchen - alle Äuglein sind in Ordnung und bei den Rüden wurden die Hoden ertastet. Morgen kommt dann noch die Zuchtwartin zur Wurfabnahme. Freitag haben wir dann noch ein Tag für Fotos und ohne Besuch, können wir dann die Welpen noch einmal für uns alleine geniessen.

21.10: Heute sieben Wochen alt. Am Donnerstag hatten die Kleinen ihre erste Autofahrt zur THP und zurück, die sie - alle in einer Box und Mama daneben - erstaunlich cool hinter sich gebracht haben. Ich hätte ja mit Geschrei gerechnet, aber man hat sie garnicht gehört. Auch die Untersuchung durch die THP haben sie cool über sich ergehen lassen und sind auf meinem Schoss teilweise eingeschlummert. So soll es sein. Freitag war Karin zu Besuch und so konnten wir mit jedem Welpen einzeln das Abrufspiel machen. Klappt schon gut, das sie auf ihre Namen und Lara auf Name und Klatschen hört. Gestern war dann der Fotobesuch da und alle sind gemeinsam auf die große Wiese gegangen. Knöpfchen war auch mit von der Partie und vor allem Jack war ganz aufgeschlossen der Katze gegenüber. Das war auch wieder anstrengend, so das abends von den Mäusen nicht mehr viel zu sehen war.

18.10. Die letzte Wurmkur wurde prima vertragen, das Barfen hat sich gut eingespielt, die Häufchen sind recht übersichtlich. Ich renne wieselflink mit dem "Kotschäufelchen" durch den Auslauf, damit nicht ein anderer die grau-grüne Pracht wegschnappt... ;-) ... ja, ja diese Barfhunde.... . Auch der Tagesablauf hat sich gut eingespielt und abends wird noch alles Wichtige draussen erledigt. Morgens geht es dann um 6 Uhr wieder raus. Der Verbrauch an Zeitungen, Putzmittel und Waschmaschinenladungen hat sich deutlich reduziert!

14.10. Heute sind die Kleinen 6 Wochen alt. Heute habe die "Brocken" wieder gewogen, nun wird es langsam schwieriger ein klares Gewicht abzulesen, wollen sie doch nicht sitzen bleiben auf der Waage. Vor zwei Tagen habe ich mit der zweiten Entwurmung angefangen. Einen Termin bei der THP haben wir kommenden Donnerstag.

11.10.: Mit dem Barfen der Welpen mache ich nur positive Erfahrungen. Sie bekommen eine Mischung aus Pansen und Schlundfleisch inkl. Knorpel. Dazu kommt noch "Kräuterkraft", damit die Kleinen mit allem versorgt sind. Die Haufen sind wirklich ein Traum. Beim nächsten Mal fange ich gleich mit dem Welpenmix an, anstatt erst Rinderhack zu füttern. Für die letzte Woche haben die Welpen einen Termin beim Tierarzt für Impfen, Chipen und Augenuntersuchung. Vorher wird natürlich nochmal entwurmt und sie werden von der THP per Bioresonanz durchgecheckt.

 

02.10.: Heute hatte Jack Besuch, äh nein Ace .... nun bin ich sehr gespannt, wie sich die beiden entscheiden, hatte ich es doch schonmal in den letzten Wochen, das man sich per Bilder in eine Hündin verguckt und letztendlich dann sich doch für den roten Rüden entschieden hat, nicht war Diana? Was lernen wir daraus?  Hundebabys live erleben, das ist dann doch nochmal etwas ganz anderes, denn merke: Wo die Liebe hinfällt..... ganz unerwartet kommt sie direkt auf einen zu....

01.10.: Nun sind sie bereits vier Wochen alt und hatten schon ihre erste Ausflüge in den Garten. Das Wetter momentan ist ja herrlich und so nutzen wir die Möglichkeit öfters am Tag. Heute hat auch Any ihrer Familie gefunden, nicht nur Heike und Frank haben Any ins Herz geschlossen, sondern ich auch die beiden. Morgen kommt dann noch Besuch für Jack.

 

Die Apachi

27.09.: Zu meiner Freude sind die Kleinen jetzt so mobil, das sie überwiegend für ihr Geschäftchen selbständig die Wurfkiste verlassen. Gestern gab es die erste Mahlzeit - die waren ganz schön gierig. Heute morgen dann die zweite - das gleiche Bild. Nun schlafen sie mit ihren dicken Bäuchlein. Gestern war ich mit Jess nochmal zum Durchchecken bei der THP - weiterhin ist sie Topfit.

24.09.: Ab heute werden die Kleinen das erste Mal entwurmt. Bisher werden sie nur gesäugt, aber damit sie jetzt deutlicher zulegen, werden sie ab Montag zugefüttert. Morgen gibt es neue Fotos von den Welpen. Apachi, Any, Ace und Jack suchen noch ein passendes Zuhause.

21.09.: Gestern hatten wir Welpenbesuch und Age hat seine Familie gefunden.

19.09.: Leider ist Jess nicht mehr sehr reinlich mit ihren Welpen, so sind diese öfters gewungen sich selbst zu lösen, was aber hervorragend klappt. Auch ist bei einigen schon eine Tendenz zur "Stubenreinheit" zu erkennen. Inzwischen liegt, um die Feuchtigkeit aufzusaugen und das die Welpen weiter trocken liegen, auf 3/4 der Wurfkistenfläche ein Vetbed. Ein Streifen am Rand ist frei und genau dorthin kriechen oder laufen die Kleinen, um sich zu lösen - toll!!! Das macht es mir auch einfacher....                                         Am Samstag war der Zuchtwart zur ersten Wurfabnahme da und er war mit allem zufrieden.

16.09.: So, die Püpse sind heute 2 Wochen alt und alle Augen sind auf. Zur Erleichterung für schöne Fotos habe ich die Kleinen auf diesem "extravaganten" Kuschelbett drappiert und siehe da, es hat geholfen. Sind doch recht gut geworden die Bilder, finde ich. Die Gewichte von heute habe ich noch eingetragen, den nächsten Eintrag in die Liste oben gibt es dann in einer Woche.

15.09.: Heute haben die beiden "schweren Jungs", Jack und Ace, die Kilomarke erreicht. Apachi guckt heute schon klar aus den Augen. Auch Age hat beide Augen auf und Jack blinzelt schon leicht. Morgen sind die Püpse zwei Wochen alt, da gibt es neue Einzelbilder.

14.09.: Wie man oben sieht, nehmen die Mäuse jetzt langsamer zu. Ob das am Barfen der Hündin liegt? Aber alle sind fit und heute sind schon die ersten Äuglein offen. So blinzelt Apachi bereits durch beide Augen und bei Age ist ein Auge auf.

13.09.: Jess liegt jetzt viel außerhalb der Wurfkiste, hat aber immer ein Ohr bei ihren Babys und versorgt sie gut. Alles ist ganz ruhig. Aber ich merke deutlich, das Jess nun wieder aktiver sein möchte.

12.09.: Heute gibt es nicht viel spannendes zu berichten. Alle sind zufriden und räkeln sich in der Wurfkiste. Ein paar Ohren öffnen sich jetzt.

11.09.: Ganz ruhig und entspannt sind die Babys. Heute habe ich nun ihre Namen festgelegt, sie stehen hier. Die Schlaf- und Ruhephasen werden jetzt länger und Jess verläßt die Wurfkiste häufiger. Ganz gespannt bin ich auf die Wesensbildung der Welpen und beobachte fleißig. So kann man vielleicht schon Tendenzen erkennen: Ace - der Einzelgänger: von Anfang an, liegt er häufig alleine und schläft oft, wenn die anderen trinken und umgekehrt. Prinzessin Any ist die Quirlige, Apachi dagegen unscheinbar und ruhig. Jack und Age benehmen sich nicht auffällig, sind also mein Mittelmaß. Bin gespannt wie sich das Verhalten prägt in den nächsten Wochen.

10.09.: Seit gestern mittag ist wieder Ruhe eingekehrt, wir hatten auch eine ruhige Nacht. Alle Mäuse haben wieder gut zugenommen, auch Apachi, und sind rundum zufrieden. Neue Einzelbilder gibt es unter A-Wurf . Der Termin zur ersten Wurfabnahme ist kommenden Samstag.

09.09.: Die beiden Jungs sind wieder topfit, aber die kleine Prinzessin Any ist seit gestern immer wieder am Quäken. Ganz ruhig dagegen ist Apachi, zu ruhig? Da sie nur 14g zugelegt hat von gestern auf heute, werde ich sie im Auge behalten, das sie auch genug trinkt. Die Welpen sind heute 1 Woche alt. Heute abend gibt es neue Einzelbilder der Kleinen.

08.09.: Ich glaube jetzt sind die beiden übern Berg. Die beiden? Ja Age meinte ab gestern abend kräftig mit krakelen zu müssen. Bis 4 Uhr heute morgen haben die beiden mich auf Trab gehalten und ich habe ungelogen über 1 Kg abgenommen seit gestern morgen. Nun ist wieder einigermaßen Ruhe eingekehrt, alle trinken gut und selbst Jack hat über Nacht noch zugenommen. Natürlich durch die Koliken nicht so viel wie die anderen.

07.09.: Der Tag heute steht unter keinem guten Stern.  Jack ist heute unser Sorgenkind. Gegen fünf Uhr morgens fing er das Gequäke an und war um sieben immer noch nicht zufrieden, so habe ich den Bauch massiert, ohne Erfolg. 08:00 Uhr Anruf bei der THP. Gabe von Nux vomica viertelstündlich und unentwegtes Bauch massieren. 09:00 Uhr ist nix besser, so packe ich Jack kurz entschlossen in ein warmes Dinkelkissen und fahre zur THP. Diagnose Kolik und Behandlung. Zwei Stunden nachdem wir wieder zuhause sind, wird es langsam besser. Aber zufrieden ist er noch nicht, aber deutlich ruhiger und schläft jetzt viel. Er hat trotzdem gut hunger, aber immer wieder Bäuchlein massieren. 13:00 Uhr - ich glaube er hat Kot abgesetzt (ganz sicher bin ich mir nicht, die Jess ist eben zu schnell) und ich hoffe es geht weiter bergauf. Drückt mal die Daumen, das wir heute abend damit fertig sind und es ihm wieder gut geht.

06.09. Wie ihr an den Gewichten sehen könnt, nehmen alle gut zu. Die beiden schwarzen Rüden sind schon richtige Brocken geworden. Any, unsere Kleinste, schreit immer am lautesten, wenn sie etwas möchte. Und gut erzogen, wie die Jess ist rennt sie in die Kiste, um die Kleine zu säugen. Das geht ja schon gut los.... *hihi*

05.09. Wochenende haben wir gut überstanden, Jess war aufgrund der vielen Leute auf dem Hof gestern doch sehr unruhig (Rally Obedience Turnier). Nun sind wir wieder für uns und können in den nächsten Tagen mal ganz ausführlich die kleine Familie genießen. Gewichtstabelle ist jetzt oben eingefügt. Alle Babys sind putzmunter und Jess ist eine prima Mama.

 

03.09. - Gähn, letzte Nacht aber prima geschlafen. Welpen und Mama zufrieden. Alles läuft super. Welpen haben schon zugelegt. Werde in den nächsten Tagen die Gewichttabelle fertig machen.

Liebe Dank an alle für Daumen drücken - hat ja geholfen - und die viele Glückwünsche.

Die Einzelbilder der Kleinen findet ihr nun unter A-Wurf.

 

02.09. - Vier Welpen sind schon da - ging jetzt fix.

 

2:20 Uhr Rüde, 376g , schwarz-tricolour

2:45 Uhr Rüde, 306g, rot-weiß

3:30 Uhr Hündin, 312g, rot - tricolour

4:15 Uhr Hündin, 254g, rot-weiß kleine Hündin mit viel weiß

4:50 Jess stärkt sich und geht kurz mit mir Pipi machen, wohlige Welpentöne hört man. Jess macht ein Schläfchen.

08:01 Nr. 5 ist da. Rüde, schwarz-weiß, 360g

Nr. 5 grad geschlüpft

Vom Gefühl her würde ich sagen, wir sind fertig. In der Wurfkiste ist Ruhe eingekehrt, Jess hat draussen einen langen Bach gemacht und etwas gefressen. Der Bauch ist rundum weich und ich kann keinen Welpen fühlen, auch mit dem Stethoskop konnte ich nix hören. Aber wir warten natürlich weiter ab, bevor es endgültig ist.

vlnr: Hündin rot-weiß, Rüde rot-weiß, Rüde schwarz-weiß, Hündin rot-tri, Rüde schwarz-tri

Ja wir sind komplett. Alle sind gesund und munter. Ein wunderschönes Quintett. Eben ist "Wurfkontrolle" Gudrun wieder gefahren und wir haben von jedem Welpi Fotos gemacht, die ich aber erst morgen einstellen werde. Denn nun muß ich etwas Schlaf nachholen und dann noch Vorbereitungen für das Wochenende machen. Einige der Welpen haben auch schon Namen bekommen, aber auch dazu morgen mehr. Nur soviel, denn das stand schon vor seiner Geburt fest: Der Erstgeborene schwarz-tri Rüde heißt Jack - in Erinnerung an seinen Großvater "On my Own Closly guarded secret" - der "Jack" gerufen wurde.

 

 

 

 

Jess macht das super, Welpen sind quietschfidel - warten wir auf mehr

 

Temperaturtabelle

Tag  57 TT.   58 TT.   59 TT.   60 TT.   61 TT.   62 TT.   63 TT.   64 TT. 
morgens
 
  37,57  37,51  37,78  8:30 - 36,29        
mittags  37,64  37,38  37,5212:00 - 36,11    

abends
 
  37,59

  37,66
37,76
22:00Uhr 37,53     
19:30 - 36,63
22:00 - 36,95
    

 

01.09. - 60. Tag: Guten Morgen, die Temperatur ist unten. Eben 2x gemessen lag sie bei 36,24 und 36,29 . Uiii morgen früh können wir vermutlich die ersten Welpen begrüssen. Bitte drückt die Daumen, das alles flutscht.

12:00: Temperatur ist noch etwas nach unten gegangen. Jess wird jetzt zunehmend unruhiger und sucht sich immer neue Liegeplätze. Jess hat ihr Mittagessen verweigert.

19:30 Uhr: Jess ist schon ne ganze Weile am hecheln, leckt sich viel, ruschelt in der Kiste hin und her. Sie möchte nur noch ungerne die Wurfkiste verlassen bzw. rennt gleich wieder rein.

22:00 Uhr: So die Temperatur steigt wieder. Jess hechelt zwar leicht, ist jetzt aber wieder mehr zur Ruhe gekommen. Wir waren eben nochmal raus und so wie es aussieht, läßt sich sich noch Zeit. Ich werde mir gleich mein Nachtlager auf dem Sofa einrichten und ein bischen schlafen gehen.

 

 

31.08. - 59. Tag: Heute abend sind die Flanken schon eingefallen, die Babys - nun sind es wohl doch 6 - haben sich schon abgesenkt. Die Vagina ist vergrößert und weich. Die THP hat weiterhin beste Gesundheit attestiert und alle anderen Mädels wurden auch gleich auf Viren, Pilze, Bakterien und Parasiten untersucht - damit hier keiner ungewollt was einschleppt - und alle sind topfit. Prima, so können wir uns hier "einigeln". Mit dem geliehenen Stethoskop konnte ich nun auch einige rasende Herzchen selbst hören. Außerdem sind die Welpen munter und beweglich. Temperatur ist weiter normal, schaun wir mal ob sich morgen was tut.

 

30.08. - 58. Tag: Wo läßt sie die fünf nur? Wirklich hoch tragend sieht Jess nicht an ihrem 58. TT. aus, vielleicht ein bischen übergewichtig, aber wirklich noch unheimlich sportlich. Seht selbst:

Etwas über 2 kg hat sie zugenommen in der Zeit.

 

29,08. - 57. Tag: Eben kommen wir vom Röntgen. Wir können uns sicher auf 5 Welpen freuen. Mir war das jetzt doch sicherer für die Geburt. Am Mittwoch geht es nochmal zur THP - mit dem Röntgenbild - sie darf dann auch nochmal zählen. Ab heute gibt es drei Mal am Tag Temperaturkontrolle, denn wir haben ja bei Janis gesehen, das es auch schonmal früher losgehen kann mit der Geburt.

 

28.08. - 56. Tag: Jess geht es gut, sie muß nun aber sehr häufig raus, auch nachts meistens einmal. Aber das macht nix, bald ist der Druck von der Blase ja weg ;-). Morgen fange ich langsam mit der Temperaturkontrolle an. Die Wurfkiste haben wir eben aus dem Keller geholt. Morgen wird dann alles eingerichtet hier. Taillie: 64 cm, Bauch 58,5 cm

 

25.08. - 53. Tag: Jess ist jetzt deutlich ruhiger geworden und hat nicht immer Lust spazieren zu gehen. Sie bekommt jetzt mehr zu fressen und das nimmt sie natürlich gerne an. Die Milchleiste ist jetzt deutlich ausgeprägt. Noch knapp 1,5 Wochen. Unser Eßzimmer wird nun langsam ausgeräumt und in den nächsten Tagen die Wurfkiste aufgestellt. Umfangsdaten heute: Taillie 64cm, Bauch 58 cm

 

18.08. - 46. Tag: Gestern war ich mit Jess nochmal bei der Tierheilpraktikerin. Jess ist topfit. Außerdem wurden die Herztöne abgehört und der Bauch abgetastet. Die THP tipt auf vier bis sechs Welpen, aber eher sechs als vier. Nun sitzt Jess-Lynn auch "schwanger". Die Taillie verschwindet 58cm , Bauch weiter 51cm.

 

12.08. - 40. Tag: Alles in Ordnung, die Zitzen werden jetzt deutlich dicker und die Milchleiste bildet sich langsam. Der Bauch wächst weiter Taillie 54 cm, Bauch 51cm. Sie hat immer hunger, aber noch gibt es ganz normal zwei Mahlzeiten am Tag, erst zwei Wochen vor der Geburt werde ich mittags eine weitere Mahlzeit einführen.

 

08.08. - 36. Tag: Jess geht es sehr gut, sie schläft jetzt auch am Tag öfters und fester. Der Bauch wächst langsam. Heute Taillie: 51,5cm, Bauch: 48,5 cm

 

04.08. - 32. Tag (Zählung nochmal verändert, da Decktag scheinbar als Tag 1 zählt):

Jess war heute zur Kontrolle bei der Tierheilpraktikerin, sie ist wirklich topfit, alles in Ordnung. Noch kann man die Fruchtblasen, oder einen Teil, durch die Bauchdecke fühlen. Allerdings fehlt mir da ein bischen die Erfahrung, aber ich hätte gesagt, das auf jeder Seite mindestens 2 Föten sitzen, aber wer weiß wieviel sich noch versteckt halten. In zwei Wochen haben wir einen weiteren Termin zur Kontrolle bei der THP. Dann kann man vielleicht auch die Herztöne schon gut hören.

 

01.08. - 28. Tag - 12 Uhr: Das Ultraschall zeigt auf Anhieb drei Fruchtblasen mit kleinen schlagenden Herzchen. Jess ist tragend. Leider war die Tierklinik etwas überfordert mit meinem Wunsch nach einem Bild, so gab es nur einen Ausdruck auf einfachem Papier:

Aber nicht das Bild zählt, sondern die Tatsache, das Jess tragend ist.

Ich hab mal gemessen: Taillie: 48cm , Bauch 45cm

 

29.07. - 25. Tag: Jess geht es gut, sie frißt gut und erbricht nicht. Das einzige was mir seit ca. 2 Wochen auffällt, das sie deutlich öfter Pipi machen muß und manchmal auch nachts raus will, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Zudem waren manchmal feuchte Stellen auf den Fliesen dort wo Jess gelegen hat, das könnte der klare Ausfluß gewesen sein, allerdings habe ich bei meinen Kontrollen direkt nix feststellen können. Nur noch drei Tage, dann wissen wir es genau.

25.07. - 21. Tag: Übelkeit, Erbrechen oder Fressunlust hat sich bisher nicht eingestellt, der Hunger ist ungebrochen. Heute in einer Woche haben wir den Ultraschalltermin, das wäre dann der 28. Tag.

21. 07. - 17. Tag: Jess sieht toll aus. Sie steht voll im Fell und glänzt wunderschön. Noch frißt sie gut. Abwarten, ob sich in den nächsten Tagen Übelkeit einstellt.

17.07. - 13. Tag: Jess ist fit, ist aber in den letzten Tagen ruhiger geworden und springt zur Begrüßung den Leuten nicht mehr ins Gesicht, sondern bleibt recht ruhig auf dem Boden. Ob das ein Zeichen ist, mag ich nicht zu deuten. Es heißt sich weiter in Geduld zu fassen.

12.07. - 8. Tag: Natürlich geniesst die Jess auch unseren Urlaub. Auf den Spaziergängen ist sie gewohnt aktiv und rennt mit den anderen durchs hohe Gras und begleitet sie bis an den Rand der Ammer. Drinnen ist sie aber deutlich unauffälliger als gewohnt und zieht sich viel zurück. Wenn Marie Jane und Peaches mit einander balgen, dann schaut sie ab und an mal vorbei, ob auch alles mit rechten Dingen zu geht.

Jess im Gärtchen

08.07. - 4. Tag: Jess benimmt sich ganz normal. Es geht ihr gut. Sie wird auch ohne Agility die Zeit in Oberammergau genießen. Hoffen wir auf gutes Wetter für schöne Spaziergänge.

"Schau mir in die Augen Kleine"

04.06.2011 Jess-Lynn ist heute von Kian gedeckt worden. Gut 30 Minuten haben die beiden gehangen und Katrin und ich zum Glück recht bequem auf Stühlen gesessen. Auch nach dem Deckakt waren beide ganz lieb miteinander. Nun heißt es warten, ob der Besuch in Göttingen Früchte trägt.

 

 

 

30. Juni: Heute waren wir auch zur Untersuchung der Deckgesundheit bei der Tierheilpraktikerin und sie bescheingt, das die Hündin topfit ist, keine Viren, Bakterien und Parasiten und auch sonst alles rundum gesund.

Ich habe mich jetzt aus organisatorischen Gründen doch gegen einen Progesteron-Test entschieden, da ich in Erfahrung bringen konnte, das der Schnelltest sehr ungenau ist und oft wiederholt werden muß und der Test im Labor eine Zeit von 2 - 2,5 Tagen in Anspruch nimmt. Zudem steht das Wochenende vor der Tür, so das der Wert vielleicht am Montag nachmittag erst da ist und dann aussagt, das spätestens Montag gedeckt werden muß. Für Montag vormittag habe ich eh geplant zu Katrin und Kian zu fahren. Durch mein Wohnmobil bin ich flexibel und kann auch noch ein oder zwei Tage länger bleiben, falls es Montag noch etwas zu früh ist.

 

22. Juni - Jess ist läufig.

               So werden wir vermutlich Ende der ersten Juli-Woche zu Kian fahren.

 

B-Wurf

 

Der B-Wurf

Rüde: On my Own Kian red Dragon, DOB: 13.06.2008
HD: B1 - ED/OCD free
CEA/PRA/Kat. frei mit 6 Wochen,  2009
Glaukom tested free
CEA DNA NORMAL tested
TNS NORMAL by parentage
MDR 1: +/+

Hier findet ihr alles über Jess

Am 22.06. der der B-Wurf bei Border 4 you geboren. Es sind zwei Mädchen, schwarz-weiß und rot-weiß. Ein hübscher roter Borderjunge war leider nicht lebensfähig, so das wir ihn erlösen mußten.

 

Heißt jetzt Maya und zieht Ende August zu Kristin und Oliver nach Paderborn.

Nr. 1 Hündin schwarz-weiß, Geburtsgewicht 422g

Wunderschön gezeichnet ist die Betty, very pretty

Betty liegt auf Beany

Betty kommt schon sehr nach Mutti

3 Wochen

Kristin mit ihrer Maya

Einfach herzig die Maya

6 kg bringt sie auf die Waage

 

 - ist vergeben an Denise und zieht Ende August nach Hannover, sie darf ihren Namen behalten -

Nr. 2 Hündin, rot-weiß, 306 gramm

Beany heißt übersetzt Scheitelkäppchen, paßt irgendwie zu der kleinen Roten.

Die "abgefahrene" Seite von Beany, eben freaky...

3 Wochen

Denise mit ihrer Beany

"Pandabärchen", die Beany

5,5 kg Abgabegewicht

 

B-Wurf Tagebuch

 

18.08. - Heute schließe ich das B-Wurf Tagebuch. Beany und Maya sind heute mittag ausgezogen und werden ihren neuen Familien viel Freude bereiten. Ich wünsche euch alles Gute für euch und eure Mäuse.

Donnerstag war die Zuchtwartin zur zweiten Wurfabnahme da und es gab nichts zu beanstanden. Weitere Bilder über die Entwicklung der Bädels, werdet ihr unter B-Wurf finden.


Nicht mehr lang Kristin, dann kannst du Dauerkuschlen mit deiner Maus.

14.08. - Endspurt. Am Samstag waren die neuen Familien von Maya und Beany zu Besuch und es war ausführliches Kuscheln angesagt, was die Vorfreude steigert.
Gestern bin ich dann mit den Mäusen zum Tierarzt gefahren. Dort war Impfen und Chipen angesagt. Maya hat keinen Ton gesagt und alles über sich ergehen lassen. Mama war ja dabei, dann ist das schon o.k.. Beany dagegen hat beide "Spritzen" mit Protest kommentiert, sich aber nicht reingesteigert. War ganz schnell wieder vorbei.

Morgen kommt die Zuchtwartin zur Wurfabnahme, am Freitag eine Freundin, um zum Abschluß nochmal tolle Fotos zu machen. Samstag haben wir dann noch mal ganz allein mit unseren Mäuse und Sonntag ziehen sie aus.

Die aufgeweckte Beany wird die WG von Denise ganz schön auf Trapp bringen.

Die stolze Züchterin *grins*

08.08. - Übermorgen werden die Welpen schon sieben Wochen alt. Heute sind sie nochmal entwurmt worden, damit sie am Montag oder Dienstag geimpft und gechipt werden können. Diese Woche war schon viel Besuch da. Menschen sind toll, da gibt es viele Streicheleinheiten. Zudem machen wir jetzt öfters mal Ausflüge über den Hof. Maya, die kleine Wasserratte, hat schon den Gartenteich ausprobiert. Beany ist eher zurückhalten beim Thema Wasser: es ist zum trinken und vllt zum Füße kühlen da, aber mehr auch nicht. Heute haben wir einen Regentag und sie dekorieren gerade mein Wohnzimmer um, aber nicht ohne mal zwischendurch raus zu rennen, natürlich um artig Pipi draußen zu machen, aber auch um eine Menge Dreck mit reinzubringen.


Geflügelmix gewolft ..... lecker

Kräftemessen




01.08. Die Zeit vergeht. Nun werden sie am Samstag schon sechs Wochen alt. Die Fütterung hat sich eingespielt und sie fressen problemlos und gerne das Barf. Das Türchen des "Drinnenauslaufes" ist den ganzen Tag auf und die Tür zum Garten ebenso. So können die Mäuse rein und raus wie sie wollen und das genießen sie in vollen Zügen. Recht verläßlich rennen sie zum Pipimachen meist in den Garten, oder aber auf die Zeitung im Innenauslauf. Sehr flegeleicht die Mäuse. Sie können sich prima selbst beschäftigen. Denise, sowie Kristin und Oliver haben ihre Mädchen bereits das zweite Mal besucht und auch so kommen immer mal wieder neugierige große und kleine Menschen vorbei zum Welpenkuscheln.

Fotos von heute:

"Treppchen laufen" mit Spieli klappt schon

Betty heißt jetzt Maya

 

22.07. - Die beiden Mädchen sind nun vier Wochen alt und heute habe ich das erste Mal Fleisch zugefüttert, erst ein wenig die Nase gerümpft, dann vorsichtig geleckt und dann wie ein "Scheunendrescher" alles verputzt, als hätten sie nie was anderes getan. Heute abend gibt es noch eine kleine Portion vom mageren gewolften Rindfleisch. Auch diesen Wurf barfe ich von Anfang an.

Betty hatte am Samstag Besuch und sie hat mit ihrer herzigen Art Kristin und Oliver ganz geschickt um den kleinen Finger gewickelt. Am Sonntag war dann noch ein befreundetes Ehepaar zu Besuch, so kamen die Kleinen aus dem Fremdkuscheln garnicht mehr raus. Danke an Beany`s Patentante und Namensgeberin für die vielen Welpengeschenke. Peaches ließ es sich übrigens nicht nehmen, diese gleich mal auszuprobieren.

Heute waren die Welpen das erste Mal mit meinem ganzen Rudel draussen. MJ und Hazel hielten lieber Abstand, aber Guinness entpuppte sich als "der nette Onkel" von nebenan. Haha, ihm war es doch etwas mulmig, weil die beiden immer an das Ding wollten, das da eben unterm Bauch hängt.

Beide Mädchen sind nun vergeben und ich freue mich darüber, das sie nicht weit weg wohnen werden. So sind es nur etwa 100km zu Denise nach Hannover und auch etwa 100km zu Kristin und Oliver nach Paderborn.

 

 

13.07. - 3 Wochen sind die Mäuse alt und machen sich prima. Sie verlassen jetzt die Wurfkiste um selbständig Pipi zu machen, wenn Mami nicht zur Stelle ist. Während Beany irgendwohin macht, geht Betty manchmal schon recht zielstrebig auf die Zeitung. Gutes Mädchen. Inzwischen haben die Mäuse auch schon Kontakt mit den anderen Hunden, aber die Jess paßt sehr gut auf und regelt ganz klar, wer was darf und wer nicht.

Peaches wär so gerne die Nanny, aber Jess läßt es noch nicht richtig zu und hat sie genau im Blick.

 

12. Juli: Am Dienstag war die Zuchtwartin da und sie hatte nichts zu beanstanden. Die beiden Namen wurden eingetragen, so das die Papiere der Mädels jetzt erstellt werden können. Es bleibt bei Betty pretty Border 4 you und Beany freaky Border 4 you.  Inzwischen sind die beiden auch das erste Mal entwurmt worden, ganz begeistert waren sie von dem "Zeugs" nicht. Gestern war dann schon der nächste Welpenbesuch da. Neugierig tapsen sie auf jeden zu und schlecken an den Händen rum "Vielleicht auch ne Milchquelle?". Jess hat immer noch reichlich Milch, so das ich noch nicht zufüttern werde. Morgen werden die Kleinen schon drei Wochen alt. Nun machen sie schon kleine Kämpfchen, "kauen" auf einander rum und bellen oder knurren sich an. Zu putzig sieht das aus.

Betty liegt oder sitzt meist vorne am Wurfkistenrand, dort bekommt sie alles mit.

 

Die Beany, guckt ein wenig verschlafen.

Für morgen hoffe ich auf gutes Wetter, so das ich wieder Einzelfotos der beiden machen kann.

 

07. Juli - So langsam werden sie aktiver, jetzt wird schonmal auf Ohr oder Bein von der Schwester rumgekaut oder ein kleiner Ringkampf begonnen. Man versucht sich aufzurappeln, wobei der dicke Bauch immer wieder nach unten zieht. Und der Kopf wird auch schon gehoben.  Hier ein paar Bilder von heute:

Ob sie die Milchquelle gesucht hat?

"Quäck", Betty verleiht sich gehör und Jess hat wie immer alles im Blick

Jess ist so liebevoll mit ihren beiden Mädchen

So viel Ähnlichkeit

 

05. Juli - Morgen werden die kleinen, großen Mädels schon zwei Wochen alt. Immer noch sind sie sehr pflegeleicht und Jessy hat alles im Griff. Seit heute haben sie die Augen auf. Betty wiegt 1330g und Beany 1170g. Heute war Denise da und hat sich ihr Mädchen ausgesucht. So zieht Beany, die ihren Namen behalten wird, Ende August nach Hannover.

So sucht Betty, die schwarze süße Maus, noch ein sportliches Zuhause. Am Dienstag wird die Zuchtwartin kommen zur ersten Wurfabnahme, dann sind die Namen festgelegt und werden in die Papiere aufgenommen.

Heute ein Blick in die Wurfkiste: Klick

 

 

02.07. - Heute sind die Kleinen 10 Tage alt. Betty hat gestern schon die 1kg Marke durchbrochen. Während die beiden letzte Woche recht aktiv waren, sind sie jetzt beide etwas zu Bewegungslegasthenikern geworden. Gestern haben sich die Schwestern "zerstritten". Jeder liegt in einer anderen Ecke der Wurfkiste. Bei den Äuglein sind schon kleine Schlitze zu erkennen. In ein paar Tagen gehen die Augen auf. Jessy kümmert sich weiterhin rührend, die Wurfkiste und Welpis sind immer sauber. Mir bleibt es nur übrig mich entzückt vor die Wurfkiste zu setzen. So Welpenschnütchen sind wirklich süß, da geht mein Herz auf.


25. Juni - Was für Klöpschen. Die Gewichtszunahme steigt rasant an. Gestern hatten sie 40g zugenommen und heute schon zwischen 70g und 80g. Und das Leben ist völlig stressfrei, denn es ist immer genug da. Jess kümmert sich weiter rührend um die beiden Mädchen. Während Betty nach dem Prinzip verfährt "bloß keine Bewegung zuviel, wir quäken lieber, wenn uns was nicht paßt", ist Beany die aktive und ackert sich von links nach rechts, kreuz und quer durch die Wurfkiste. Von Beany hört man nicht viel, sie "packt an" wenn was nicht paßt und so niedlich zu sehen, wenn sie versucht sich hinterm Ohr zu kratzen.


23.06.  Die Nacht war ruhig und ich habe prima geschlafen. Eigentlich hört man garnichts aus der Wurfkiste. Die Bädels (B-Mädels) schlafen und trinken und schlafen und trinken ... und Jess kümmert sich wirklich rührend um die beiden und ist nur mit Zureden dazu zu bewegen eben mal für Pipi und Fressen aufzustehen. Die beiden haben je schon 20g zugenommen. Alles prächtig.

Darf ich vorstellen?

"Betty pretty Border 4 you" und " Beany freaky Border 4 you"

Unter B-Wurf findet ihr dann immer die aktuellen Fotos der beiden Mädels.

 

 

 

Herzlich Willkommen sagen wir zum B-Wurf, die beiden B-Mädels sind putzmunter und wohlauf.

Hündin Nr. 1 - schwarz-weiß, wunderschön gezeichnet, tolles Pigment, wog stolze 422 gr. bei der Geburt und wird wohl den Namen "Betty pretty Border 4 you" tragen.

Hündin Nr. 2 - rot-weiß mit viel weiß, wog 306 gr. und ist eine kleine fidele Lady.

Und hier ein paar Fotos von der kleinen Familie, die wir jetzt zur Ruhe kommen lassen.

hier sieht man eindeutig die Farben der beiden Mädels

Morgen werden wir dann Einzelfotos machen.

 

 

Die werdende Mami!

Die Wurfecke ist eingerichtet, sehr trendy der PVC-Boden in Laminatoptik. So schonen wir unseren Fußboden vor dem Welpenurin, zudem ist der Belag griffiger. Zur Geburt und auch danach werde ich die Gitter noch mit Decken abhängen, damit Mami und Welpies Ruhe vor den anderen Hunden haben.

21.06. - 59, Tag

Nu hat sie es aber eilig. Die Temperatur ist unten, Messung um 13:30 Uhr liegt bei 36,59 Grad. Sie wird vermutlich noch weiter absinken und dann wird sich die Jess heute abend anfangen ihr "Nest" wie wild umzugestalten *lol* und einzuhecheln.... eigentlich wollt ich grad zum Sport gehen .... das ist jetzt gestrichen, denn jetzt heißt es Welpenkiste zuende einrichten und alles vorbereiten, um alles Nötige griffbereit zu haben.  Bitte drückt die Daumen, das die drei gesund und komplikationsfrei auf die Welt purzeln.


19.06. - 57. Tag

Ab heute wären die Welpen lebensfähig, aber sie werden wohl noch etwas bleiben, da sie noch fest liegen. Gut 1-2 Tage vor der Geburt steigen die Welpen ab und die Flanken der Hündin fallen ein. ca. 12 - 24 Stunden vor der Geburt sinkt die Temperatur um 1 bis 1,5 Grad ab, dann beginnt die "heiße Phase". Heute ist aber noch alles ruhig. Temperatur morgens 37,4 und mittags 37,9 Grad und alles munter im Bauch.


18.06. - 56. Tag

Alles fit. Beim Abhorchen klare Herztönchen gehört, auf jeder Seite zwei, wobei der eine jeweils etwas leiser war. Es kann also wirklich sein, das ich diesen Welpen von beiden Seiten höre. Auf jeder Seite ist ein Welpe deutlich ertastbar und sie bewegen sich auch. Der Bauchumfang ist nun ja nicht mehr so wichtig, deshalb habe ich heute schon mal mit dem Messen der Temperatur angefangen: 37,58 Grad


17.06. - 
Jess war im Urlaub topfit und hat am Freitag sogar noch einen zweistunden Marsch mitgemacht. Jeden Tag habe ich mit Stetoskop nach Welpenherztönchen gesucht, am Freitag hab ich gedacht, vier Welpen gehört zu haben. Heute waren wir dann beim Röntgen. Es wird ein kleiner Wurf. Drei Welpen haben wir gesichtet. Vllt. haben wir Glück und Nr. 4 hat sich noch irgendwo versteckt, aber bei nur 3 Köpfen sah es eher nicht so aus. Für die Geburt ist es aber gut zu wissen, das es nur drei werden, nicht das ich mir Sorgen mache, da ich noch welche erwarte oder aber es sehr langsam vorwärts geht ( was ich nicht hoffen will).
Heute werde ich noch beginnen die Wurfecke einzurichten. Dann kann Jess in Ruhe einziehen. Heute ist der 55. Tag und ab dem 57. werde ich mit der Temperaturmessung beginnen.


08.06. - 
Heute nochmal Umfang gemessen: Taillie 58cm, Bauch 52cm - alles normal und Jess geht es gut.


05.06.
 - die Wurfvorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen. Mit dem Tierarzt ist der Wurftermin und das Röntgen geklärt, ebenso wird er zu uns kommen, um die Welpen später zu impfen und zu chipen. Equiment ist eingekauft: Welpenmilch für den Notfall, ausreichen Vetbeds für die Wurfkiste, Welpenspielzeug - als hätte ich nicht genug davon *grins* - die Hundebabywaage ist da und ich habe für den Welpenbereich im Wohnzimmer einen PVC-Boden besorgt, um unseren Fußboden vor dem Welpenurin zu schützen. Nun werde ich schonmal die Welpenecke langsam abzeunen und einrichten. Im moment beschäftige ich mich auch noch mit dem Welpenfutter, denn ab der Anfütterung werden die Welpen direkt gebarft. Da bin ich noch auf der Suche nach dem richtigen Fleisch in bester Qualität.


03.06. - Owei ist die Jess schon dick und sie hat noch drei Wochen. Während ich beim letzten Wurf nach dem Röntgen dachte, wo sie wohl die fünf Welpen versteckt hat, bin ich nun drei Wochen vor der Geburt doch etwas erschreckt, wie dick sie schon ist. Heute am 42. Tag haben wir schon Taillie 55cm und Bauch 51cm. Hoffentlich ist sie nur "ausgeleiert", denn es sind auch noch zwei Wochen bis zum Röntgen. Ich finde ja eine Zahl von 5-6 Welpen völlig ausreichend.


29.05. - Jess geht es gut, der Bauch wächst. Ich habe am 28. Tag mal angefangen den Bauch und die Taillie zu messen. Die Daten bis heute sind:
28. Tag Taillie (hinter den Rippen) 49cm , Bauch (vor den Schenkeln) 47cm
32. Tag T - 50cm / B - 48cm
37. Tag  T - 51,5 cm  / B - 48cm

Alle zwei Tage machen wir etwas Fitnesstraining (unser Aufwärmprogramm vom Agility), so bleibt sie in Form und rostet nicht ein, bzw. setzt nicht so viel Balast auf den Rippen an *grins*. Zudem üben wir immer etwas für die RO 3. (Rally Obedience).
Gestern auch einiges Equipment rund um den Wurf bestellt: Welpengitter, Welpenmilch (für den Notfall), Vetbed, Welpenspielzeug. Eine Hundebabywaage leiht mir wieder Point of Power - Barbara, dann sind wir gerüstet.
Gestern war ich noch 7 Wochen alte Tervuerenwelpen von Freundin Ursula knuddeln. Das macht Lust auf mehr und steigert die Vorfreude.


15.05. - Jess geht es prima, allerdings ist sie ziemlich tranig geworden und geht nur vor die Tür, wenn sie Lust hat. Zudem habe ich vor einigen Tagen hellen Ausfluß gesehen. Beides läßt darauf schließen, das die Jess tragend ist. Ich habe mich entschlossen auf das Ultraschall zu verzichten, da man ein paar Tage später sowieso eine Trächtigkeit nicht mehr übersehen kann und zudem ein Ultraschall die Welpenzahl nicht bestimmen kann. Etwa 1,5 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin werde ich wieder zum Röntgen gehen, um zu sehen mit wie vielen Welpen zu rechnen ist.

08.05. - alles prima. Jess`s Fell glänz wunderschön. Ob sie aufgenommen hat, lassen wir einfach auf uns zukommen ;-) .

 
02. Mai - Jess hat gestern bei unsere Rally Obedience Turnier mitgemacht und eine pirma Leistung gezeigt.

24. April - Kian hat Jess gedeckt, etwa 20 Minuten haben sie gehangen. Alles hat gut geklappt.

23. April - morgen fahren wir zu Kian

17. April - Jess tropft so vor sich hin .... *grins*

15. April - Jess war zum Bioresonanz-Check, alles klar soweit - fit für Deckung

11. April 2013  -   Jess ist läufig